Firmennamen finden kostenlos

Kreative Firmennamen


Im Musterprotokoll heißt es unter Nummer 1: „…unter der Firma ….“. Was muss in dieses Feld eingetragen werden? Wieviel Kreativität ist bei der Firmennamensfindung zulässig? Wie kann ich coole Firmennamen finden? Was sind die Grenzen? Nachfolgend findest Du ein paar Firmennamen Tipps. Weitere wertvolle Tipps zum erfolgreichen Aufbau eines passiven Geschäftsbetriebes mit einer UG und detaillierte Beschreibungen aller behördlichen Schritte findest Du in meinem Buch „Passiv Geld verdienen mit einer UG (Unternehmergesellschaft) haftungsbeschränkt. Alle darin beschriebenen Schritte sind praxiserprobt, leicht verständlich formuliert und kompakt gehalten.


Rechtsformzusatz nicht vergessen beim Firmennamen kreieren

Beim Firmennamen suchen solltest Du im Kopf behalten, dass die Firma den Zusatz „… UG (haftungsbeschränkt)“ oder „Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)“ enthalten muss. Von daher scheiden zu lange Firmennamen aus.

Firma muss die UG kennzeichnen können

Deine Unternehmergesellschaft muss sich aufgrund ihres Firmennamens ermitteln lassen. Du solltest also originelle Firmennamen entwickeln. Der Firmenname muss aus Worten bestehen. Es dürfen auch Anführungszeichen, Punkte, Klammern, Zahlen, ein „&“, ein „+“ im Firmennamen enthalten sein. Selbst das Zeichen „@“ kann im Firmennamen enthalten sein. Die Firma kann auch z.B. Namen von Gesellschaftern und den Unternehmensgegenstand enthalten.

Unterscheidungskräftiger Firmenname

Der Firmenname muss es auch ermöglichen, Deine UG von anderen Gesellschaften zu unterscheiden. Kunden müssen also mit dem Firmennamen eine bestimmte UG in Verbindung bringen können. So reicht z.B. Müller, Maier oder Schmidt UG nicht aus. Auch „Profi Handwerker UG“ reicht nicht aus.

Firmennamen Vorschläge kostenlos

Alle Firmennamen in Deutschland sind im Handelsregister hinterlegt. Das Handelsregister ist also eine vorzügliche Quelle für Firmennamen Beispiele. Achtung, du kannst Dich zwar vom Handelsregister inspirieren lassen. Die Firma Deiner UG sollte es aber nur einmal in Deutschland geben. Wie funktioniert eine Abfrage beim Handelsregister? Gehe auf

  • „Normale Suche“,
  • Registergericht „alle“,
  • Registerart „alle“ und
  • „Suche nach Einträgen, die den genauen Firmennamen enthalten“.

Nicht alle Firmen sind im Handelsregister eingetragen, sodass diese Recherche nicht alles abdeckt.

Keine Marken im Firmennamen

Der Name Deiner Unternehmergesellschaft sollte keine Marken unterhalten. Also z.B. nicht „Apple Shop Friedensstraße UG“. Sonst gibt es Ärger mit dem Inhaber der Marken. Ob es eine Marke gibt, kannst Du beim Deutschen Patent- und Markenamt herausfinden.

Firmenname darf nicht irreführen

Der Firmenname darf Kunden nicht irreführen. Wir können also keinen Firmennamen erfinden, der die Teile „Herstellung und Vertrieb“ enthält, wenn die UG überwiegend Produkte vertreibt, aber nur wenige Produkte herstellt.

Firmennamen finden Tipps – IHK anrufen oder anmailen

Außerdem solltest Du bei der IHK in der nächstgrößeren Stadt anrufen und fragen, ob sie Deinen geplanten Firmennamen für Dich überprüfen können. Alternativ haben die meisten IHKs ein Online-Formular für die Namensabfrage.

Google einfach (mit Anführungszeichen) „Prüfung Ihres Firmennamens“ IHK (Name der IHK in Deiner Nähe).


Weitere wertvolle Tipps zum erfolgreichen Aufbau eines passiven Geschäftsbetriebes mit einer UG und detaillierte Beschreibungen aller behördlichen Schritte findest Du in meinem Buch „Passiv Geld verdienen mit einer UG (Unternehmergesellschaft) haftungsbeschränkt. Alle darin beschriebenen Schritte sind praxiserprobt, leicht verständlich formuliert und kompakt gehalten.


Rechtsquellen:

  • Kommentar von Baumbach/Hopt, Handelsgesetzbuch, 37. Auflage 2016, § 18-36.

Gesetz betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung (GmbHG)
§ 5a GmbHG Unternehmergesellschaft

(1) Eine Gesellschaft, die mit einem Stammkapital gegründet wird, das den Betrag des Mindeststammkapitals nach § 5 Abs. 1 unterschreitet, muss in der Firma abweichend von § 4 die Bezeichnung „Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)“ oder „UG (haftungsbeschränkt)“ führen.

Handelsgesetzbuch
§ 18 HGB

(1) Die Firma muß zur Kennzeichnung des Kaufmanns geeignet sein und Unterscheidungskraft besitzen.
(2) Die Firma darf keine Angaben enthalten, die geeignet sind, über geschäftliche Verhältnisse, die für die angesprochenen Verkehrskreise wesentlich sind, irrezuführen. Im Verfahren vor dem Registergericht wird die Eignung zur Irreführung nur berücksichtigt, wenn sie ersichtlich ist.


Wenn Dir dieser Artikel beim selbstständig machen bzw. bei der Existenzgründung geholfen hat, teile ihn einfach in Deinen sozialen Netzwerken.

Wieviel kostet eine Existenzgründung mit einer UG?

Um eine Unternehmergesellschaft zu gründen, musst Du Gebühren für den Notar und das Handelsregister bezahlen. Diese Kosten kann bis zu 300 Euro die UG übernehmen. Auch die Mehrwertsteuer kann sich die Mini-GmbH erstatten lassen, es sei denn sie nutzt die Kleinunternehmerregelung des Umsatzsteuergesetzes. Rechnet man alle Kosten zusammen, so kommst Du ohne Mehrwertsteuer auf gerade einmal 283,10 Euro. Kein wirklich hoher Betrag, wenn Du Dir vor Augen hält, welche Vorteile die Kapitalgesellschaft für Dein Geschäft bringt. Weitere wertvolle Tipps zum erfolgreichen Aufbau eines passiven Geschäftsbetriebes mit einer UG und detaillierte Beschreibungen aller behördlichen Schritte findest Du in meinem Buch „Passiv Geld verdienen mit einer UG (Unternehmergesellschaft) haftungsbeschränkt. Alle darin beschriebenen Schritte sind praxiserprobt, leicht verständlich formuliert und kompakt gehalten.


Die Gründungskosten von 283,10 € setzen sich wie folgt zusammen:

  • Gesellschaftsvertrag beurkunden lassen 60 €
  • Handelsregisteranmeldung vornehmen lassen 30 €
  • Erstellung/Versand XML-Datei 17,10 €
  • Post- und Telekommunikationspauschale 21,00 €
  • Kopien und Ausdrucke 5 €
  • Gerichtsgebühr Handelsregistereintragung 150 €

Darum liebe ich die UG als Unternehmens-Plattform

“Whether you think you can, or you think you can’t – you’re right.”,

Henry Ford


Der Idee zur Selbstständigkeit kann aus verschiedenen Lebenssituationen heraus geboren werden. So beschließen manche ihre Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit heraus. Andere fangen nebenberuflich an, sich selbständig zu machen. Wiederum andere entscheiden sich schon im Studium für eine Existenzgründung. Schließlich gibt es noch die Gruppe von Selbstständigen, die sich aus einem Job heraus selbstständig machen. Eine ähnliche Vielfalt ist bei den Wegen zu finden, die Existenzgründer einschlagen. Einer dieser Wege ist die Gründung einer Unternehmergesellschaft – UG – (haftungsbeschränkt), auch 1-Euro-GmbH oder Mini-GmbH genannt. Aber warum sollte ich für die Existenzgründung eine solche Mini-GmbH gründen? Ich könnte doch für einfach ein Gewerbe anmelden und mich auf diese Weise selbstständig machen. Ja, das könntest Du. Aber Du bleibst immer fest vereinigt mit Deinem Geschäft. Du bist Dein Geschäft und Dein Geschäft bist Du.We itere wertvolle Tipps zum erfolgreichen Aufbau eines passiven Geschäftsbetriebes mit einer UG und detaillierte Beschreibungen aller behördlichen Schritte findest Du in meinem Buch „Passiv Geld verdienen mit einer UG (Unternehmergesellschaft) haftungsbeschränkt. Alle darin beschriebenen Schritte sind praxiserprobt, leicht verständlich formuliert und kompakt gehalten.

Die UG – Dein neues Familienmitglied 

Mit einer Unternehmergesellschaft entsteht eine neue Person. Ein Erwachsener mit allen Rechten und Pflichten. Ein neues Familienmitglied. Allerdings ist dieser Erwachsene wie ein Roboter. Er isst nichts, schläft nicht, braucht nichts. Seine einzige Aufgabe ist es, Deinen Businessplan umzusetzen.

Allein die Gründung einer UG ist ein wichtiges Statement zu Deiner Existenzgründung: Du hast ernst gemacht! Dich selbstständig gemacht. Du legst Dich fest und setzt jetzt Deine Geschäftsideen um. Nicht nur für Dich selbst, auch gegenüber Deiner Familie, Deinen Freunden.

Die UG-Gründung spornt Dich an

Dadurch fühlst Du Dich viel mehr verpflichtet, Deine Geschäftsideen mit voller Leidenschaft umzusetzen, als wenn Du nur ein Gewerbe anmeldest und eine Website ins Netz stellst.

Der zweite Punkt ist, dass die Mini-GmbH bei der Existenzgründung mehr „gesunden“ Abstand zu den Kunden und Nutzern gibt. Du musst Dich nicht mehr unmittelbar selbst betätigen. Allein Deine Unternehmergesellschaft schließt Verträge mit Kunden, macht Werbung etc..

UG trennt Privates und Geschäftliches

Diese Trennung von Privatem und Geschäftlichen macht es auch leichter Deinen Businessplan umzusetzen. Wenn Du irgendwann Venture-Capital-Geber oder Partner an Bord nehmen möchtest, kannst Du genau und verlässlich dokumentieren, wie sich Dein Geschäft in den letzten Jahren entwickelt  hat.

An dritter Stelle fasziniert mich, dass Du bei der Existenzgründung mit einer UG allein aufgrund der Rechtsform von Dritten nicht mehr nur als Kleinunternehmer, sondern als „richtiges“ Unternehmen wahrgenommen wirst. Auch wenn die UG nur eine Mini-GmbH ist, so ist sie doch ein richtiger Kaufmann.

UG-Buchführung verbessert Überblick

Last but not least zwingt Dich die Buchführungspflicht von Anfang an, sauber alle Geschäftsvorfälle zu dokumentieren. Das ist auf der einen Seite lästig.

Auf der anderen Seite solltest Du aber – wenn Du selbstständig bist – jeder Zeit abrufen können, welches Vermögen Deine UG hat, wie sich das Vermögen zusammensetzt und wie es finanziert ist. Außerdem kannst Du aus der Buchhaltung jederzeit ablesen, welche Einnahmen und Ausgaben Dein Geschäft generiert. Es gibt mittlerweile einige Softwareanbieter, wie z.B. Sage, mit hervorragenen Buchhaltungsprogrammen, die auch Laien leicht bedienen können.

Diese Informationen sind nicht nur für das Finanzamt wichtig, sondern für Dich selbst. Nur so kannst Du verfolgen, wie sich Dein Businessplan in Zahlen verwirklicht. Die Unternehmergesellschaft zwingt Dich also dazu, diese Aufzeichnungen zu führen.

Die Mini-GmbH ist Dein Partner

Schließlich kann die UG auch mit Dir Verträge abschließen, weil sie eine eigenständige Person ist. Sie kann (auch Dich als) Geschäftsführer anstellen, ein Büro mieten und Gegenstände kaufen.

UG-Steuern steigen nicht mit Gewinn

Die UG zahlt weniger Steuer als viele Privatpersonen. Körperschaftsteuer, Solidaritätszuschlag und Gewerbesteuer machen insgesamt nur ca. 30 Prozent Steuerbelastung aus. Bei natürlichen Personen kann der Steuersatz dagegen bis zu 50 Prozent betragen. Natürlich fällt auch Kapitalertragsteuer an, wenn Gewinne ausgeschüttet werden.

Wenn Du die Gewinne aber in der GmbH behältst und gleich wieder reinvestierst, bleibt Dir viel mehr zur Umsetzung Deiner Geschäftsideen. Aufgrund der ersten Monate und der Gehaltszahlungen etc. dauert es ohnehin eine Weile, bis die Mini-GmbH überhaupt Steuern zahlen muss.

All diese Gründe machen für mich die UG zu einem faszinierenden Vehikel, sich selbstständig zu machen. Dazu kann ich nur jeden Existenzgründer ermutigen! 


Weitere wertvolle Tipps zum erfolgreichen Aufbau eines passiven Geschäftsbetriebes mit einer UG und detaillierte Beschreibungen aller behördlichen Schritte findest Du in meinem Buch „Passiv Geld verdienen mit einer UG (Unternehmergesellschaft) haftungsbeschränkt. Alle darin beschriebenen Schritte sind praxiserprobt, leicht verständlich formuliert und kompakt gehalten.

Geschäftsführer Pflichten

Weitere wertvolle Tipps zum erfolgreichen Aufbau eines passiven Geschäftsbetriebes mit einer UG und detaillierte Beschreibungen aller behördlichen Schritte findest Du in meinem Buch „Passiv Geld verdienen mit einer UG (Unternehmergesellschaft) haftungsbeschränkt. Alle darin beschriebenen Schritte sind praxiserprobt, leicht verständlich formuliert und kompakt gehalten.


Warum braucht die Unternehmergesellschaft einen Geschäftsführer? 

Da die UG nur ein juristisches Gebilde ist, braucht sie einen Geschäftsführer. Das ist gesetzlich vorgeschrieben. Der Geschäftsführer ist in erster Linie für die Pflichten der UG verantwortlich.

Dazu gehören die steuerlichen Pflichten und die Pflicht, einen Insolvenzantrag zu stellen, wenn die UG zahlungsunfähig wird oder überschuldet ist.

Der Geschäftsführer vertritt die Mini-GmbH auch bei Verträgen. Die Gesellschaft kann sich allerdings auch durch einen Prokuristen oder andere Bevollmächtigte vertreten lassen.

Wer kann Geschäftsführer werden?

Den Geschäftsführer bestimmst Du beim Notar, wenn Du die Unternehmergesellschaft gründest. Geschäftsführer kannst Du selbst oder z.B. Dein Ehegatte werden. Minderjährige und bestimmte vorbestrafte Menschen dürfen nicht Geschäftsführer werden.

Wenn Du hauptberuflich Beamter bist, kannst Du nicht ohne Genehmigung Deines Dienstherren Geschäftsführer einer Gesellschaft werden. Wenn Du Angestellter bist, musst Du Deinem Arbeitgeber melden, dass Du Geschäftsführer einer UG bist.

Es liegt also daran, was Du möchtest. Willst Du nur nach Außen für die Mini-GmbH auftreten dürfen, reicht es aus, wenn Du Prokurist wirst. Wenn Du das bei der Gründung mit erledigst, kostet das nichts extra. Ich habe ein Muster mit Prokura-Erteilung, das Du vor dem Notartermin an den Notar mailen kannst.

Muss eine UG dem Geschäftsführer immer ein Gehalt zahlen?

Geschäftsführer zu sein ist lediglich ein Amt. Wie der Vorstandsvorsitzende eines Vereins. Geschäftsführer erhalten nicht schon aufgrund ihres Amtes ein Gehalt.

Ein Gehalt muss die UG dem Geschäftsführer nur dann zahlen, wenn sie mit ihm einen Anstellungsvertrag abschließt. Wenn der Geschäftsführer Dein Ehepartner oder sonst ein Vertrauter von Dir ist, kannst Du meinen Muster-Anstellungsvertrag benutzen.


Weitere wertvolle Tipps zum erfolgreichen Aufbau eines passiven Geschäftsbetriebes mit einer UG und detaillierte Beschreibungen aller behördlichen Schritte findest Du in meinem Buch „Passiv Geld verdienen mit einer UG (Unternehmergesellschaft) haftungsbeschränkt. Alle darin beschriebenen Schritte sind praxiserprobt, leicht verständlich formuliert und kompakt gehalten.

Was ist eine Unternehmergesellschaft (UG) haftungsbeschränkt?

UG steht für „Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)“. Die UG ist eine besondere Art der GmbH, also der Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Die Rechtsform wurde im Jahr 2008 ins Leben gerufen. Sie gibt Dir eine Alternative zur normalen GmbH, wenn Du keine 25.000 € Stammkapital investieren möchtest. Weitere Tipps zum erfolgreichen Aufbau eines passiven Geschäftsbetriebes mit einer UG und detaillierte Beschreibungen aller behördlichen Schritte findest Du in meinem Buch „Passiv Geld verdienen mit einer UG (Unternehmergesellschaft) haftungsbeschränkt“. Alle darin beschriebenen Schritte sind praxiserprobt, leicht verständlich formuliert und kompakt gehalten.


Was ist das Stammkapital?

Stammkapital ist ein Geldbetrag, den Du und die Mitgesellschafter in der Gründungsurkunde frei festlegen können. Die UG kann erst dann ins Handelsregister eingetragen werden, wenn Du auf einem Kontoauszug nachweisen kannst, dass Du das Geld auf das Konto der UG überwiesen hast.

Theoretisch reicht schon ein Euro Stammkapital aus. Das deckt aber nicht einmal die Notarkosten ab. Die Gesellschaft wäre als nach dem Notartermin gleich wieder pleite! Häufig wählen Unternehmer daher ein Stammkapital von 300 Euro.

Die UG ist eine „juristische Person“

Die UG ist eine juristische Person. Was heißt das? Du musst Dir die UG wie ein neues Familienmitglied vorstellen. Sie ist wie eine weitere Schwester, die gleich erwachsen in die Familie hineingeboren wird.

Die UG betreibt meistens ein Geschäft. Das Geschäft betreibt allein die UG. Zahlungen aus Verträgen kann nur die UG verlangen. Sie hat ihr eigenes Bankkonto und ein eigenes PayPal-Konto. Wenn die UG selbst etwas bezahlen muss, geht das die Eigentümer der UG („Gesellschafter“) nichts an.

Die UG kann pleite gehen oder verklagt werden, ohne dass das einen Einfluss auf Dein Vermögen hätte. Es betrifft nur die UG. Die UG kann Dir etwas abkaufen, verkaufen, Dir einen Kredit geben, Dir etwas vermieten. Sie führt ihr eigenes Leben und hat ihre eigenen Rechte und Pflichten. Sie zahlt ihre eigenen Steuern. Diese Steuern betragen nur 15,825 Prozent vom Gewinn.

Warum braucht Deine UG einen Geschäftsführer?

Anders als ein Mensch, hat die UG aber nur einen (virtuellen) Körper. Da die UG keinen Kopf, keine Arme und Beine hat, hat sie mindestens einen Geschäftsführer. Der Geschäftsführer trifft Entscheidungen und handelt für die UG. Er schließt auch Verträge für die UG.


Die UG im GmbH-Gesetz

Hier ist noch der entscheidende Paragraph zur UG:
Gesetz betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung (GmbHG)

§ 5a GmbHG Unternehmergesellschaft
(1) Eine Gesellschaft, die mit einem Stammkapital gegründet wird, das den Betrag des Mindeststammkapitals nach § 5 Abs. 1 unterschreitet, muss in der Firma abweichend von § 4 die Bezeichnung „Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)“ oder „UG (haftungsbeschränkt)“ führen.
(2) Abweichend von § 7 Abs. 2 darf die Anmeldung erst erfolgen, wenn das Stammkapital in voller Höhe eingezahlt ist. Sacheinlagen sind ausgeschlossen.
(3) In der Bilanz des nach den §§ 242, 264 des Handelsgesetzbuchs aufzustellenden Jahresabschlusses ist eine gesetzliche Rücklage zu bilden, in die ein Viertel des um einen Verlustvortrag aus dem Vorjahr geminderten Jahresüberschusses einzustellen ist. Die Rücklage darf nur verwandt werden
1.für Zwecke des § 57c;
2.zum Ausgleich eines Jahresfehlbetrags, soweit er nicht durch einen Gewinnvortrag aus dem Vorjahr gedeckt ist;
3.zum Ausgleich eines Verlustvortrags aus dem Vorjahr, soweit er nicht durch einen Jahresüberschuss gedeckt ist.
(4) Abweichend von § 49 Abs. 3 muss die Versammlung der Gesellschafter bei drohender Zahlungsunfähigkeit unverzüglich einberufen werden.
(5) Erhöht die Gesellschaft ihr Stammkapital so, dass es den Betrag des Mindeststammkapitals nach § 5 Abs. 1 erreicht oder übersteigt, finden die Absätze 1 bis 4 keine Anwendung mehr; die Firma nach Absatz 1 darf beibehalten werden.


Weitere wertvolle Tipps zum erfolgreichen Aufbau eines passiven Geschäftsbetriebes mit einer UG und detaillierte Beschreibungen aller behördlichen Schritte findest Du in meinem Buch „Passiv Geld verdienen mit einer UG (Unternehmergesellschaft) haftungsbeschränkt“. Alle darin beschriebenen Schritte sind praxiserprobt, leicht verständlich formuliert und kompakt gehalten.

Wie komme ich an Startkapital?

Um Geld zu investieren, brauchst Du ein Startkapital. Vielleicht hast Du eine Kapitallebensversicherung oder eine Riester-Rente. Diese kannst Du mit einem einfachen Schreiben kündigen. Die Frist ist meistens nur einen Monat zum Monatsende. Weitere wertvolle Tipps zum erfolgreichen Aufbau eines passiven Geschäftsbetriebes mit einer UG und detaillierte Beschreibungen aller behördlichen Schritte findest Du in meinem Buch „Passiv Geld verdienen mit einer UG (Unternehmergesellschaft) haftungsbeschränkt. Alle darin beschriebenen Schritte sind praxiserprobt, leicht verständlich formuliert und kompakt gehalten.


Die Versicherung wird wahrscheinlich versuchen, Dir die Kündigung auszureden. Sie wird Dich beispielsweise darauf hinweisen, dass Du Zulagen verlierst. Davon solltest Du Dich nicht beirren lassen. Wenn Du ernsthaft investierst, wirst Du wesentlich mehr gewinnen als Du durch die Kündigung der Verträge verlierst.

Die Kündigung bringt Dir auch den Vorteil, dass Du nicht bis zur Rente monatlich Beiträge bezahlen musst. Diese Beiträge kannst Du wesentlich sinnvoller investieren.

Falls Du keine Lebensversicherung etc. hast, solltest Du jeden Monat mindestens 100 Euro als Investmentkapital sparen.


Weitere wertvolle Tipps zum erfolgreichen Aufbau eines passiven Geschäftsbetriebes mit einer UG und detaillierte Beschreibungen aller behördlichen Schritte findest Du in meinem Buch „Passiv Geld verdienen mit einer UG (Unternehmergesellschaft) haftungsbeschränkt. Alle darin beschriebenen Schritte sind praxiserprobt, leicht verständlich formuliert und kompakt gehalten.

Muster einer notariellen Urkunde auf Grundlage der Mustersatzung für eine UG-Gründung

UG Gründen Mustervertrag


Verwende dieses Muster, schicke es vor dem Termin zum Notar und spare Notargebühren. Weitere Tipps zum erfolgreichen Aufbau eines passiven Geschäftsbetriebes mit einer UG und detaillierte Beschreibungen aller behördlichen Schritte findest Du in meinem Buch „Passiv Geld verdienen mit einer UG (Unternehmergesellschaft) haftungsbeschränkt“. Alle darin beschriebenen Schritte sind praxiserprobt, leicht verständlich formuliert und kompakt gehalten.


Nr. …………/2017

 

Gründung einer Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) unter Verwendung des Musterprotokolls

 

Heute, den (in Worten) Tag, Monat, Jahr – XX.YY.ZZZZ,

erschienen vor mir,

Vorname Nachname Notar,

Notar mit dem Amtssitz

in der Geschäftsstelle in PLZ Ort, Straße, Hausnummer, 

 

Herr Vorname Nachname, geboren am XX.YY.ZZZZ, wohnhaft unter der Anschrift Straße, Hausnummer, PLZ, Ort, ausgewiesen durch seinen Personalausweis.

Auf Ansuchen des Erschienenen beurkundete sich seinen vor mir abgegebenen Erklärungen gemäß folgenden Geselschaftsvertrag:

  1. Der Erschienene errichtet hiermit nach § 2 Abs. 1a GmbHG eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung unter der Firma Firma UG (haftungsbeschränkt) mit dem Sitz in Ort.
  2. Gegenstand des Unternehmens ist (z.B. die Überlassung von Werbeflächen auf eigenen Internetseiten und anderen digitalen Produkten, die Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen anderer Unternehmen (Affiliate Marketing)) 
  3. Das Stammkapital der Gesellschaft beträgt XXX € (i.W. … Euro) und wird vollständig von Herrn Vorname Nachname (Geschäftsanteil Nr. 1) übernommen. Die Einlage ist in Geld zu erbringen, und zwar sofort in voller Höhe.
  4. Zur Geschäftsführerin der Gesellschaft wird Frau Vorname Nachname, Geburtsname … , geboren am XX.YY.ZZZZ, wohnhaft in Straße, Hausnummer, PLZ, Ort bestellt. Die Geschäftsführerin ist von den Beschränkungen des § 181 des Bürgerlichen Gesetzbuchs befreit.
  5. Die Gesellschaft trägt die mit der Gründung verbundenen Kosten bis zu einem Gesamtbetrag von 300 €, höchstens jedoch bis zum Betrag ihres Stammkapitals. Darüber hinausgehende Kosten trägt der Gesellschafter.
  6. Von dieser Urkunde erhält eine Ausfertigung der Gesellschafter, beglaubigte Ablichtungen die Gesellschaft und das Registergericht (in elektronischer Form) sowie eine einfache Abschrift das Finanzamt – Körperschaftsteuerstelle –.
  7. Der Erschienene wurde vom Notar insbesondere auf Folgendes hingewiesen:
    1. Ein Verstoß gegen die gesetzliche Rücklagenbildungspflicht bei der UG führt ggf. zur Nichtigkeit des Jahresabschlusses sowie des Gewinnverwendungsbeschlusses. Daraus können Rückzahlungsansprüche gegen den Gesellschafter und eine Haftung der Geschäftsführer resultieren.
    2. Die Umwandlungsfähigkeit der Unternehmergesellschaft ist stark eingeschränkt.
    3. Nach den Vorschriften des § 11 GmbH-Gesetz entsteht die Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) als solche erst mit Eintragung in das Handelsregister.
    4. Die Haftungsbeschränkungen werden erst mit diesem Zeitpunkt wirksam, so dass der Handelnde persönlich haftet, wenn er vor der Eintragung im Namen der Gesellschaft handelt oder handeln lässt.
    5. Nach § 24 GmbH-Gesetz haften alle Gesellschafter nach dem Verhältnis ihrer Geschäftsanteile für nicht einbezahlte Geschäftsanteile anderer Gesellschafter.
    6. Der Gründungsgesellschafter, der Geschäftsführer und etwaige Personen, für deren Rechnung Geschäftsanteile übernommen wurden, haften bei falschen Angaben zum Zwecke der Errichtung der Gesellschaft, bei fehlenden Einzahlungen und sonstigen Schädigungen der Gesellschaft durch Einlagen oder Gründungsaufwand gemäß § 9 a GmbHG. Desweiteren können auch falsche Angaben gemäß § 82 GmbHG strafrechtliche Verfolgung nach sich ziehen.
    7. Im Falle einer Unterbilanz im Zeitpunkt der Eintragung der Gesellschaft ist der Gesellschafter verpflichtet, den Fehlbetrag zu erbringen, und zwar ohne Beschränkung auf die Höhe der übernommenen Geschäftsanteile.
    8. Zahlungen auf die Geschäftsanteile vor Beurkundung des Gesellschaftsvertrags haben grundsätzlich keine tilgende Wirkung.
    9. Auf die Kostenvorschusspflicht bei Gericht wurde hingewiesen.
    10. Bei dieser Musterprotokollgründung fehlen zahlreiche übliche Satzungsbestimmungen wie z.B. Abtretung von Geschäftsanteilen, Vorkaufsrecht, Erbfolgeregelung, Kündigung, Einziehung, Entschädigungsklauseln, Wettbewerbsklausel, etc. Den Beteiligten wurde angeraten, jedenfalls beim Hinzutreten weiterer Gesellschafter derartige Satzungsbestimmungen niederzulegen.
    11. Die Beteiligten erteilen hiermit unter Befreiung von den Beschränkungen des § 181 BGB sämtlichen Angestellten an der hiesigen Notarstelle, und zwar insbesondere Frau Vorname Nachname und Frau Frau Nachname, beide Notargehilfinnen in Ort, jedem für sich allein, Vollmacht, sie bei der Abgabe von berichtigenden oder ergänzenden Erklärungen zu dieser Urkunde vor der Eintragung der Gesellschaft im Handelsregister zu vertreten, soweit dieses auf Verlangen oder Anregung des Registergerichts oder auch aus anderen Gründen erforderlich oder zweckdienlich sein sollte. Diese Vollmacht besteht jedoch nur bis zum Abschluss des Eintragungsverfahrens und erlischt mit der Eintragung der Gesellschaft im Handelsregister.

Vorgelesen vom Notar, von dem Beteiligten genehmigt und eigenhändig unterschrieben:


Weitere Tipps zum erfolgreichen Aufbau eines passiven Geschäftsbetriebes mit einer UG und detaillierte Beschreibungen aller behördlichen Schritte findest Du in meinem Buch „Passiv Geld verdienen mit einer UG (Unternehmergesellschaft) haftungsbeschränkt“. Alle darin beschriebenen Schritte sind praxiserprobt, leicht verständlich formuliert und kompakt gehalten.

Prokura erteilen Vorlage

Wenn Du dieses Muster benutzt und vorab zur Kontrolle an das Notariat schickst, sparst Du zusätzliche Notariatsgebühren. Weitere Tipps zum erfolgreichen Aufbau eines passiven Geschäftsbetriebes mit einer UG und detaillierte Beschreibungen aller behördlichen Schritte findest Du in meinem Buch „Passiv Geld verdienen mit einer UG (Unternehmergesellschaft) haftungsbeschränkt“. Alle darin beschriebenen Schritte sind praxiserprobt, leicht verständlich formuliert und kompakt gehalten.

Urkundenrolle-Nummer: /2017 …

Amtsgericht Ort
– Handelsregister –
Ort

Neueintragung der Firma
Firma UG (haftungsbeschränkt)
(Geschäftsanschrift: PLZ Ort, Straße, Hausnummer)

1. In der Anlage wird überreicht Urkunde des Notars Vorname Nachname in Ort vom heutigen Tage, worin auch die Geschäftsführerbestellung enthalten ist.

Der Geschäftsführer versichert:

Auf den übernommenen Geschäftsanteil Nr. 1 wurde wie folgt einbezahlt: XXX EUR von Herrn Vorname Nachname, geb. am XX.YY.ZZZZ, wohnhaft in PLZ Ort, Straße, Hausnummer.

b) Der Betrag steht endgültig zu meiner, des Geschäftsführers, freien Verfügung und ist auch nicht durch Vorbelastungen gemindert, ausgenommen die Vorbelastungen für den Gründungsaufwand bis zu 300,– EUR.

Es liegen keine Umstände vor, aufgrund derer ich nach § 6 Abs. 2 Satz 2 Nr. 2 und 3 sowie Satz 3 GmbHG vom Amt eines Geschäftsführers ausgeschlossen wäre.

Während der letzten 5 Jahre wurde ich nicht rechtskräftig verurteilt wegen des Unterlassens der Stellung eines Antrags auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens (Insolvenzverschleppung), nach §§ 283 bis 283d StGB (Insolvenzstraftaten), wegen falscher Angaben nach § 82 GmbHG oder § 399 AktG, wegen unrichtiger Darstellung nach § 400 AktG, § 331 HGB, § 313 UmwG oder § 17 PublG oder nach § 263 StGB (Betrug), § 263a (Computerbetrug), § 264 StGB (Subventionsbetrug), § 264a (Kapitalanlagebetrug), § 265b StGB (Kreditbetrug), § 266 StGB (Untreue) oder § 266a StGB (Vorenthalten oder Veruntreuen von Arbeitsentgelt). Auch im Ausland wurde ich nicht wegen einer vergleichbaren Tat rechtskräftig verurteilt.

Mir ist gegenwärtig weder durch gerichtliches Urteil noch durch vollziehbare Entscheidung der Verwaltungsbehörde die Ausübung eines Berufes, Berufszweiges, Gewerbes oder Gewerbezweiges untersagt, somit auch nicht im Rahmen des Unternehmensgegenstandes der Gesellschaft.

Ich wurde nicht aufgrund einer behördlichen Anordnung in einer Anstalt verwahrt und stehe nicht unter Betreuung.

d) Der Geschäftsführer wurde über seine unbeschränkte Auskunftspflicht gegenüber dem Gericht gemäß § 53 II BZRG durch den unterzeichneten Notar belehrt.

2. Der Geschäftsführer meldet hiermit die Gesellschaft und sich als Geschäftsführerin zur Eintragung in das Handelsregister an.

Die Gesellschaft wird wie folgt vertreten:

a) Die Vertretung der Gesellschaft ist allgemein (gesetzlich) wie folgt geregelt:

Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, wird die Gesellschaft durch die Geschäftsführer gemeinsam vertreten.

b) Zum Geschäftsführer ist bestellt:
Frau Vorname Nachname, geb. Geburtsname, geb. am XX.YY.ZZZZ, wohnhaft in PLZ Ort, Straße, Hausnummer.

Der Geschäftsführer ist befugt, die Gesellschaft bei Rechtsgeschäften mit sich selbst oder mit sich als Vertreter eines Dritten zu vertreten, ansonsten vertritt er die Gesellschaft gemäß der allgemeinen Vertretungsregelung.

3. Zum Prokuristen (Einzelprokura) wurde bestellt:
Herr Vorname Nachname, geb. am XX.YY.ZZZZ, wohnhaft in PLZ Ort, Straße Hausnummer.

4. Die Geschäftsräume befinden sich in PLZ Ort, Straße, Hausnummer. Dies ist auch die Geschäftsanschrift.

5. Um Vollzugsmitteilung an die Gesellschaft und Notar Vorname Nachname in Ort, Straße, Hausnummer des Notariats wird gebeten.

6. Der Unterzeichnende bevollmächtigt den beglaubigenden Notar und jeden Mitarbeiter an dieser Notarstelle, insbesondere die Notarangestellten Vorname Nachname je einzeln und befreit von den Beschränkungen des § 181 BGB alle zum Vollzug der Anmeldung etwa noch erforderlichen und zweckdienlichen Erklärungen abzugeben.

Ort, den XX.YY.ZZZZ

Urkundenrolle Nr. .. vom Jahr xxxx

Ich beglaubige hiermit die Echtheit der vorstehenden, vor mir vollzogenen Unterschrift der Frau Vorname Nachname, geb. Geburtsname, geb. am xx.yy.zzzz wohnhaft in Plz Ort, Straße, Hausnummer, nach Angaben ohne Ehevertrag verheiratet, ausgewiesen durch ………………

Ort, den xx.yy.zzzz


Weitere Tipps zum erfolgreichen Aufbau eines passiven Geschäftsbetriebes mit einer UG und detaillierte Beschreibungen aller behördlichen Schritte findest Du in meinem Buch „Passiv Geld verdienen mit einer UG (Unternehmergesellschaft) haftungsbeschränkt“. Alle darin beschriebenen Schritte sind praxiserprobt, leicht verständlich formuliert und kompakt gehalten.

Entwürfe zum Notar mailen (Muster)

Wenn Du die Gründungsurkunde (also das für Deine UG angepasste Musterprotokoll) und die Prokura-Anmeldung selbst entwirfst, sparst Du Kosten beim Notar. Deine Entwürfe solltest Du vor dem Notartermin an das Notariat mailen, damit die Notariatsangestellten schauen können, ob alles passt.

Hier ist ein Muster:

Sehr geehrte Frau Nachname Notariatsangestellte,

im Anhang finden Sie das UG-Musterprotokoll, angepasst an die von mir zu gründende Firma UG (haftungsbeschränkt).

Bei dem Termin soll mir die Geschäftsführerin auch gleich Prokura erteilen. Ich würde den Notar also auch gleich um die Unterschriftsbeglaubigung und Anmeldung der Prokura bitten.

Die Liste der Gesellschafter entfällt aufgrund des Musterprotokolls.

Die Firma habe ich bei der IHK Ort überprüfen lassen. Aus Sicht der IHK bestehen gegen die Firma keine Bedenken.

Zwei Fragen:

  • Sind die angehängten Vorlagen aus Ihrer Sicht in Ordnung und vollständig? Muss noch etwas geändert werden? Was fehlt?
  • Welche Unterlagen/Nachweise brauchen Sie von uns beim Termin

Beste Grüße
Name UG-Gesellschafter


Wenn Dir dieser Artikel beim Selbstständig Machen bzw. bei der Existenzgründung geholfen hat, teile ihn einfach in Deinen sozialen Netzwerken.

Ist es sinnvoll, einem Gesellschafter Prokura für die Mini-GmbH zu erteilen? Wie geht das?

Wenn Deine UG einen Prokuristen haben soll, kannst Du folgendes Formular verwenden. Das macht Sinn, wenn z.B. der Gesellschafter selbst nicht Geschäftsführer werden kann, er die UG aber immer und überall vertreten will. Die Prokura-Erteilung muss von einem Notar an das Handelsregister gemailt werden. Die Unterschrift des Geschäftsführers kann gleich beim Gründungstermin mit beglaubigt werden. Der Notar kann die Anmeldung der Prokura dann zusammen mit der Anmeldung der UG an das Handelsregister schicken. Dann sparst Du Dir zusätzliche Kosten beim Notar.

Urkundenrolle-Nummer: …

Amtsgericht Ort
– Handelsregister –

____ _____________

Firma Name UG (haftungsbeschränkt)
-HRB________-

Zu der vorbezeichneten Gesellschaft melde ich an:

Ich habe

Herrn Vorname Nachname
wohnhaft Straße, Hausnummer, PLZ Ort

Einzelprokura erteilt.

Die Geschäftsräume befinden sich unverändert in PLZ Ort, Straße, Hausnummer. Dies ist auch die inländische Geschäftsanschrift i. S. von § 29 HGB.

Ort, den XX.YY.ZZZZ

Die vorstehende, vor mir vollzogene Unterschrift der

Frau Vorname Name der Geschäftsführerin,

geschäftsansässig in PLZ Ort, hier nicht handelnd für sich selbst, sondern als alleinvertretungsberechtigte
Geschäftsführerin für die Firma Name UG (haftungsbeschränkt) wird hiermit notariell beglaubigt.

Frau Vorname Nachname ist dem Notar von Person bekannt. Sie identifizierte sich zur Urkundenrollen-Nummer: _____________ des beglaubigenden Notars.

Die Frage des Notars nach einer Vorbefassung im Sinne des § 3 Abs. 1 Satz 1 Nr. 7 BeurkG wurde von dem Unterzeichnenden verneint.

Ort, den XX.YY.ZZZZ

– N o t a r –


Wenn Dir dieser Artikel bei der Existenzgründung geholfen hat, teile ihn einfach in Deinen sozialen Netzwerken.