Was passiert beim Notartermin?

Um eine Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) zu gründen, müssen Du, Deine Mitgesellschafter und Dein Geschäftsführer einen Gründungstermin bei einem Notar abhalten. Welche Dokumente musst Du dafür mitbringen? Wie läuft der Termin ab?

Welche Unterlagen muss ich zum Notartermin für die UG-Gründung mitbringen?

Zum Notartermin für die Gründung einer Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) musst Du Deinen Personalausweis mitbringen. Wenn Du keinen Personalausweis hast, ist ein Reisepass erforderlich. Zusammen mit dem Reisepass brauchst Du auch den Aufenthaltstitel. Viele Notare verlangen auch Vorkasse, bevor sie Kopien der Gründungsdokumente herausgeben. Also frage beim Notariat nach, ob Du im voraus bezahlen musst und wieviel das kostet. Die Kosten hängen davon ab, ob Du die Gründungsdokumente selbst vorbereitet hast und wieviele Gesellschafter Ihr seid. Bei einem Gesellschafter und mit selbst vorbereiteten Dokumenten kostet die Gründung 162 Euro inkl. Umsatzsteuer. Die Gründungsdokumente für eine UG-Gründung kannst Du leicht selbst erstellen, da die Mini-GmbH fast keinen Gestaltungsspielraum zulässt.

Ausweise werden kopiert

Du kommst in das Notariat. Dort darfst Du dann erst einmal Platz nehmen und warten. Irgendwann kommt eine freundliche Mitarbeiterin und holt sich Deinen Personalausweis. Wenn jemand anderes Geschäftsführer ist, dann lässt sich die Notariats-Mitarbeiterin auch vom Geschäftsführer Ausweis oder Reisepass aushändigen. Von diesen Ausweisen macht sich das Notariat Kopien.

Notar liest UG-Musterprotokoll und Handelsregister-Anmeldung laut vor

Nach den Formalitäten gehst Du mit dem Geschäftsführer in das Büro des Notars. Der Notar liest dann das für Deine UG angepasste Musterprotokoll und die Handelsregisteranmeldung Wort für Wort vor und belehrt Dich über die Pflichten im Zusammenhang mit der UG.

Danach unterschreibst Du das Musterprotokoll und der Geschäftsführer die Handelsregisteranmeldung für Deine Mini-GmbH.

Notarrechnung muss gleich bezahlt werden

Der Notar wird Dich eventuell auch darum bitten, die Rechnung für die Gründung gleich vorab zu bezahlen. Das kostet mindestens 160 Euro inklusive Mehrwertsteuer. Also nimm ausreichend Bargeld mit zum Notartermin.

Notar schickt UG-Anmeldung zum Handelsregister

Sobald Du das Stammkapital an die Unternehmergesellschaft in Gründung bezahlt hast, bittest Du den Notar darum, Deine Mini-GmbH beim Handelsregister anzumelden. Die Anmeldung zum Handelsregister sollte wirklich erst dann erfolgen, wenn das Stammkapital auf dem Konto Deiner Unternehmergesellschaft eingegangen ist. Andernfalls gibt Dein Geschäftsführer nämlich gegenüber dem Registergericht eine falsche Versicherung darüber ab, dass das Stammkapital eingezahlt wurde. Eine falsche Versicherung gegenüber dem Gericht hätte strafrechtliche Konsequenzen.

Notar überlässt Dir Kopien der UG-Dokumente

Nachdem Du den Notar bezahlt hast, bekommst Du eine Kopie der notariellen Urkunde auf der Grundlage des Musterprotokolls für Deine Mini-GmbH ausgehändigt. Mit dieser Kopie kannst Du ein Bankkonto eröffnen. Ich empfehle dafür ein Geschäftskonto bei der Fidor-Bank, weil das kostenlos ist und sich von jedem Gerät aus gut verwalten lässt.

Veröffentlicht von

Steve Parker

“Whether you think you can, or you think you can’t–you’re right.”, Henry Ford Mein Name ist Steve Parker. Inzwischen bin ich 41 Jahre alt. Bis zum April 2016 habe ich mein Geld ausschließlich als Beamter in der Steuerverwaltung verdient. Einige Jahre zuvor hatte ich auch als Rechtsanwalt in Stuttgart gearbeitet. Meine Zeit verbringe ich am liebsten mit meiner Familie. Ich habe eine wundervolle Ehefrau und vier weitere Schätze! Mein kleiner Sohn ist 9 Jahre alt. Meine Frau hat mir neben meinem Sohn auch drei einzigartige Stiefkinder geschenkt,von denen zwei ihre wundervollen Partnerinnen mit in die Familie gebracht haben. Ich höre super gerne Musik. Die gesamte Bandbreite, von Rock, über elektronische Musik, Independent und Mainstream. Außerdem bewege ich mich gerne: Laufen, Radfahren, Klimmzüge am Terrassendach und Liegestütze!