Welche Besonderheiten gelten, wenn ich etwas für die Unternehmergesellschaft einkaufe?

Anders als eine Privatperson kann Deine UG keine Verträge widerrufen. Gekauft ist gekauft. Also kein Widerruf innerhalb von 14 Tagen. Es sei denn der Verkäufer räumt allen Kunden ein solches Recht ein.


Der Verkäufer haftet für Mängel, die bei Lieferung vorlagen. Allerdings ist das nicht immer leicht nachweisbar. Verbraucher müssen erst nach einem halben Jahr nachweisen, dass die Ware schon bei Lieferung einen Mangel hatte. Deine UG muss das schon am ersten Tag beweisen.

Noch dazu musst Du Ware sofort nach Lieferung überprüfen und sofort reklamieren. Tust Du das nicht, darfst Du nicht mehr reklamieren.

Diese Sondervorschriften gelten allerdings nur, wenn der Verkäufer selbst eine GmbH (oder Mini-), AG oder eine sonstige größere Firma ist (Kaufmann).


Rechtsquellen:

Gesetz betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung (GmbHG)
§ 13 GmbhG Juristische Person; Handelsgesellschaft

(3) Die Gesellschaft gilt als Handelsgesellschaft im Sinne des Handelsgesetzbuchs.

Veröffentlicht von

Steve Parker

“Whether you think you can, or you think you can’t–you’re right.”, Henry Ford Mein Name ist Steve Parker. Inzwischen bin ich 41 Jahre alt. Bis zum April 2016 habe ich mein Geld ausschließlich als Beamter in der Steuerverwaltung verdient. Einige Jahre zuvor hatte ich auch als Rechtsanwalt in Stuttgart gearbeitet. Meine Zeit verbringe ich am liebsten mit meiner Familie. Ich habe eine wundervolle Ehefrau und vier weitere Schätze! Mein kleiner Sohn ist 9 Jahre alt. Meine Frau hat mir neben meinem Sohn auch drei einzigartige Stiefkinder geschenkt,von denen zwei ihre wundervollen Partnerinnen mit in die Familie gebracht haben. Ich höre super gerne Musik. Die gesamte Bandbreite, von Rock, über elektronische Musik, Independent und Mainstream. Außerdem bewege ich mich gerne: Laufen, Radfahren, Klimmzüge am Terrassendach und Liegestütze!